Cross Skating Bergrennen am 25.09.2022 (Bericht)

Endlich war es so weit, dass wir mal wieder das Cross Skating Bergrennen veranstalten. Wie gehabt mit den Cross Skates die schwäbische Alb hoch.

Im Vorfeld hatte ich 3 Termine zur Auswahl gestellt, die dann zur Abstimmung kamen.

Leider konnten wir nicht das Optimum erreichen, wo alle Interessenten können, so war es eine verdammte knappe Abstimmung für den 25.09.2022.

Das Wetter, bewölkt, teilweise sonnig und mit ca. 15° sehr gute Voraussetzungen.

Am Samstag hat es noch geschüttet, da hatten alle große Bedenken, ob wir es wirklich hinbekommen einigermaßen trocken zu starten.

Alle, die sich vorab kurz angemeldet haben, sind auch erschienen – toll!
Es haben sich 4 Cross Skater mit den unterschiedlichsten Geräten getroffen

Wie gewohnt – Abfahrt am Treffpunkt um 13:30 an der Gärtnerei HORTENSE in Pfullingen. Wir sind pünktlich losgekommen.

Wie immer laufen wir uns ein bis zum Stoppomat – das ist ein gutes Aufwärmtraining mit kontinuierlichem Anstieg und zum Schluss doch noch etwas steiler – also ich war warm.

Ich habe schon gemerkt, dass mein Trainingszustand nicht gerade der Beste ist, aber da muss man halt durch. Karte rein als erster und los. Ich habe mir vorgenommen, wenigstens die ca. 4,3 Km und 270 Höhenmeter und einer durchschnittlichen Steigung von 6% durchzurollen.

War klar, dass ich nicht zu den Schnellen gehöre, so wurde ich schon relativ bald von Georg und Hansi überholt. Die Ergebnisse sprechen eine eigene Sprache – boah, so schnell !

Mir ist Thomas im Nacken gesessen, das war auch gut so – sonst hätte wäre ich sicher noch langsamer gewesen. Er ist mir ziemlich lange sehr knapp hinter mir gewesen und hat dann zum Überholen angesetzt und ist an mir vorbeigezogen.

Ich konnte nicht dagegenhalten und musste ihn ziehen lassen.

Irgendwann konnte ich wieder ein wenig aufholen, das hat mich dann doch noch einmal motiviert. Ich konnte ihn wieder einholen und bis zum Schluss durchziehen.

Wie immer ist der letzte Anstieg gefühlt sehr lang, besonders bis zu letzten Kurve auf die Zieleinfahrt, das will nicht aufhören mit steigen und ich musste alles reinwerfen, was ich noch aufbringen konnte, um die Zieleinfahrt mit Vollgas bewerkstelligen zu können.

Nachstehend die Wertung in 2022

Leider hat das Stempeln von Thomas nicht gleich auf Anhieb funktioniert, deswegen korrigiere ich das Ergebnis, auch wenn es am Stoppomat anders ausgewiesen wird.

Herzlichen Glückwunsch an die Schnellen – Hansi und Georg, die sich, so erzählten sie, da richtig gegenseitig angetrieben haben. Die Ergebnisse sind super – Respekt !

Ich hoffe euch und vielleicht noch ein paar mehr im nächsten Jahr wiederzutreffen – wenn es heißt Cross Skating Bergrennen am Kalkofen.

Herzlichen Dank an den MTB Club Pfullingen, die den Stoppomat betreiben (mit allem was da so passiert) und die Auswertungen ins Netz bringen. Tolle Arbeit.

Zum Abschluß sind wir, wie üblich über den Lichtenstein die ehemalige Zahnradbahntrasse herunter zur HORTENSE gejagt. Das macht noch mal richtig Spaß mit Vollgas die letzten Meter zum Parkplatz.

Vielen Dank für eure Teilnahme und bis bald.
Hagi

PS: Hat noch jemand Bilder – bitte zusenden.

Schreibe einen Kommentar